1. Kikkoman
  2. Food Blog
  3. HANAMI: ROSAROTER BLÜTENRAUSCH
hanami-rosaroter-blütenrausch
© HANAMI: ROSAROTER BLÜTENRAUSCH

HANAMI: ROSAROTER BLÜTENRAUSCH

Üppig, prachtvoll, farbenfroh – es gibt im Frühling wohl kaum etwas Schöneres für die Seele, als nach dem ganzen Wintergrau in die rosarote Blütenpracht der japanischen Zierkirschen einzutauchen. Hanami ist längst nicht mehr nur in Japan ein großes Fest.

 

Frühlingszauber mit langer Tradition

Hanami heißt übersetzt so viel wie „Blüten betrachten”.  Schon im 8. Jahrhundert ließ man sich in Japan durch die intensiven Farben und die Fülle der Blüten inspirieren und feierte mit ihrer Schönheit nach dem langen Winter das Erwachen der Natur. Gleichzeitig sind die zarten Blüten aber auch ein Zeichen für die Vergänglichkeit. 

 

Picknick auf rosa Wolken

Zwischen März und Mai – je nach Region und Wetter – verwandelt die Blüte der Zierkirschen die Welt in einen rosa Traum. Und diese Pracht lockt natürlich die Menschen nach draußen. Rund 10 Tage lang wird dann in ganz Japan Hanami gefeiert. Man trifft sich mit Freunden und Familie in Parks und macht ein Picknick unter rosa Blütenwolken. Dabei dürfen Reisbällchen und kleine Küchlein in den Bento-Boxen nicht fehlen. Und man gönnt sich gerne Bier sowie Sake. Essen und Trinken sind heute das Wichtigste rund um Hanami – es gibt sogar ein geflügeltes Wort: Hana-yori-dong. Das bedeutet  so viel wie „lieber Klößchen als Blumen”. Mit Lust am Genuss feiert man so ein fröhliches, lautes Fest unter dem Blütenbaldachin der Sakura.

 

Zarte Blüten zum Verfeinern

Sakura ist der japanische Name der Zierkirsche. Und weil es so bezaubernd klingt, ist Sakura in Japan auch ein sehr beliebter Mädchenname. Gleichzeitig ist Sakura eine gern genommene Zutat für viele Snacks und Spezialitäten, die man mit viel Liebe für das Hanami-Fest vorbereitet. Der Geschmack der Blüten ist eher säuerlich-frisch und hat wenig mit Kirschen zu tun. Wer es probieren möchte, findet sie als getrocknetes Gewürz in gut sortierten Asia-Shops und bei Online-Versendern. Spannend: Aus den Kirschblüten entstehen keine Früchte. Dafür kann man die Blüten in der Küche vielfältig verwenden. Getrocknete Sakura-Blüten werden beispielsweise bei Hochzeiten als Tee serviert. Aber aus den feinen Blättern lässt sich noch viel mehr zaubern.

 

Köstliches mit Kirschblüte

Die Sakura mochi ist zum Hanami-Fest ein Klassiker für die Bento-Box. Der beliebte Kuchen aus Reisteig wird mit Azui-Bohnen rosarot gefärbt und mit einer Bohnen-Blütenmischung gefüllt. In manchen Regionen rollt man den Mochi zum Schluss zusätzlich in ein Blatt der Zierkirsche ein. Wunderhübsch!
Auch herzhafte Gerichte werden mit Kirschblüten verfeinert. Zum Beispiel der Sakura-Onigiri. Hier wird der Reis nicht ganz so weich gekocht und wie für die klassischen Onigiri-Reisbällchen pikant abgeschmeckt. Sojasauce darf natürlich auch nicht fehlen. Dieser wunderbar pinke Klebreis wird dann in seine typische Dreiecksform gebracht und mit getrockneten Kirschblüten dekoriert. So schmeckt der Frühling!

 

Der pinke Wahnsinn

Neben den traditionellen japanischen Gerichten gibt es eine Fülle von beliebten und bekannten Snacks, die zu Hanami mit Sondereditionen locken. Von Doppelkeksen und Bonbons mit Kirschblütenfüllung über rosafarbene Schokoriegel bis hin zu herzhaften Sandwiches und Kirschblüten-Bier ist alles zu haben, was das Herz begehrt. Selbst eine große Coffee-Shop-Kette bietet im Frühjahr exklusiv einen Sakura Frappuccino an.
Längst ist das fröhliche Hanami nicht mehr nur in Japan ein großes Fest. In vielen Teilen der Welt begrüßen die Menschen mit diesem Blütenrausch den Frühling und die Japanese Cherryblossom Association hat inzwischen drei Städten außerhalb Japans erlaubt, offiziell eine Kirschblütenkönigin zu wählen: Melbourne, Washington und Hamburg. Eine echte Ehre.
Jetzt hast du richtig Lust auf Frühling bekommen? Dann schau doch mal bei unseren Rezepten vorbei, lass dich für eine leckere Bento-Box inspirieren und ab nach draußen zu einem Picknick im Blütenmeer! Vielleicht findest du ja auch ganz in deiner Nähe eine blühende Zierkirsche.