1. Kikkoman
  2. Rezepte
  3. Vegane Tantanmen
vegane-tantanmen
© Vegane Tantanmen

Vegane Tantanmen

ZUTATEN FÜR
PERSONEN

Veganes Hack: veganes Hackfleisch

Sesamöl

frischer Ingwer, gerieben

Kreuzkümmel, gemahlen

Kikkoman Teriyaki Sauce mit geröstetem Knoblauch

Pfeffer

Nudeln & Toppings: Pak Choi

vegane Ramennudel

Frühlingszwiebel

Shimeji-Pilz

frische Chili

Brühe: Sesamöl

frischer Ingwer, gerieben

Schalotte

Tahin

Erdnussbutter

Kikkoman Teriyaki Sauce mit geröstetem Knoblauch

Sojamilch

Wasser

Pfeffer

ZUBEREITUNG:

  1. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Ingwer darin 2 min anbraten. Veganes Hack hinzufügen und mit Kreuzkümmel und Pfeffer würzen. Wenn das Hack durchgebraten ist, kann die Teriyaki Sauce dazu. Ca. 2 min darin anbraten. Dann alles zur Seite stellen.
  2. Einen großen Topf Wasser füllen und zum kochen bringen.
  3. Nach dem aufkochen den Pak Choi in das Wasser geben und ca. 2 min. darin kochen lassen. Dann herausnehmen und beiseite stellen.
  4. Von den Enoki-Pilzen das untere Ende abschneiden und in das Wasser für 1 Minute geben, dann direkt herausnehmen und beiseite stellen.
  5. Die Ramennudeln in das gleiche Kochwasser geben und nach Packungsanleitung kochen. Dann abgießen.
  6. Die Frühlingszwiebeln und die frischen Chilis in Ringe schneiden und zur Seite stellen.
  7. Nun das Sesamöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und den geriebenen Ingwer und die klein gehackten Zwiebeln einige Minuten lang unter häufigem Rühren anbraten.
  8. Die Tahin, die Erdnussbutter und die Teriyaki Sauce hinzufügen und verrühren.
  9. Anschließend die Sojamilch hinzufügen und die Suppe zum Kochen bringen. Die Hitze auf niedrige bis mittlere Stufe reduzieren und die Suppe ein paar Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Pfeffer abschmecken.
  10. Die gekochten Nudeln dann in einer Schüssel anrichten, mit der Suppe übergießen und mit dem Veganem Hack, dem Pak Choi, den Enoki-Pilzen, den gehackten Frühlingszwiebeln, den frischen Chilis und Chiliflocken garnieren.